Jährliche Archive: 2012


Ausgaben für Gesundheit knacken 300-Milliarden-Marke

Mehr als 300 Milliarden Euro sind im Jahr 2012 für das deutsche Gesundheitswesen ausgegeben worden – so viel wie nie zuvor. Das meiste Geld floss in die gesetzliche Krankenversicherung. Wiesbaden – Die Ausgaben für Gesundheit sind in Deutschland so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2012 stiegen sie erstmals auf […]


NEUES SPARGESETZ DER KOALITION AB 2015

NEUES SPARGESETZ DER KOALITION AB 2015 Berlin. Zu den ersten Amtshandlungen im neu geführten Bundesministerium für Gesundheit gehörte die Veröffentlichung  eines Gesetzesentwurfs durch Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe. Bereits zum 1. Januar 2015 soll der Entwurf Gesetz werden. Es stellt den Sparkurs der Regierungskoalition im Gesundheitswesen in den Vordergrund. Es handelt sich […]


Enzyklopädie im Web zu IGeL gestartet

FGL statt IGeL? Die Ärztliche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention entwickelt im Internet eine Enzyklopädie für sogenannte Freie Gesundheitsleistungen NEU-ISENBURG. Eine Online-Enzyklopädie für individuelle Gesundheitsleistungen nach dem Wikipedia-Prinzip hat die Ärztliche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (ÄGGP) ins Netz gestellt. Die Seite verzeichnet 420 von der ÄGGP “Freie Gesundheitsleistungen” (FGL) […]


Schon die Beratung zu IGeL ist IGeL

Beratungen zu einer IGe-Leistung sind selber IGeL. Dies nicht nur dann, wenn sie im Rahmen eines gesonderten IGeL-Termins erfolgen, sondern auch, wenn sie der „eigentlichen“ IGe-Leistung (z.B. einer nachfolgenden Behandlung) vorangehen und im Rahmen eines Termins zu GKV-Leistungen erfolgen. Dagegen wird immer noch das Argument der „unteilbaren Beratung“ angeführt. Das […]


Online-Enzyklopädie zu IGeL-Angeboten

Ärzte reagieren auf die Kritik an Selbstzahlermedizin mit dem Portal wiki-medi.de. Es soll über Selbstzahlerleistungen aufklären. 400 Leistungen sind verzeichnet. BERLIN. Die Qualitätssicherung bei individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) ist ein heißes Eisen. Mit dem IGeL-Monitor macht die AOK ihren Versicherten kassenseitig ein Angebot. Eine Antwort der Ärzte kommt nun mit dem Portal wiki-medi.de. […]